Lucy meldet sich 2. Teil

Nach dem Frühstück lesen Irida und ich Zeitung. Heute wurde wie immer am Mittwoch das Gratisblatt Wann & Wo geliefert. Selten dass ich diese Zeitung genauer lese. Auch heute blättere ich nur schnell durch. Mein Blick bleibt auf einem Inserat hängen: „Cockerdoodle vom Züchter zu verkaufen“. Keine Ahnung, noch nie von dieser Rasse gehört. Das dazugehörende Bild zeigt drei niedliche Welpen. Ich beschließe mich im Internet zu erkundigen. Bald weiß ich mehr. Cockerdoodle entstehen aus Paarungen zwischen Cockerspaniel und Pudel.

Sie sind gutmütige Familienhunde, laufen gerne, sind für Jung und Alt geeignet, haaren nicht, werden ca. 40 cm groß usw. Argumente genug um beim Züchter anzurufen. Es meldet sich eine sympathische Frauenstimme. Sie stellt sich mit wenigen Worten vor und gibt einen kurzen „Überblick“ über die Rasse. „Wir wollen eine Hündin!“ Ja, eine Hündin aus dem achtköpfigen Wurf ist noch zu haben. Sie bietet mir an Fotos zu senden. Das nehme ich gerne an. Im Laufe des Tages sollen die Fotos per WhatsApp eintreffen. Ich bitte Irida zum PC und zeige ihr einige Fotos vom gesamten Wurf der Hundedame. Auf die Reaktion von Irida bin ich gespannt. Ich bin mir nicht sicher was sie dazu sagen wird. Die Antwort kommt schnell: „ja, die Welpen gefallen mir, nimm Kontakt mit dem Züchter auf!“ Ich sage ihr nicht dass ich das längst getan habe.

Nach wenigen Minuten spüre ich eine starke Energie, eine sehr starke Energie. Im ganzen Körper quirlt und wuselt es. Und wie! Ein sonderbares, jedoch sehr angenehmes Gefühl kommt auf. Dann der Impuls: „das ist Lucky, sie hat ein Zeichen gegeben!“ Es dauert eine Zeit bis ich mich wieder „gefangen“ habe. Ich greife zum Handy und rufe die Züchterin an: „diese kleine Maus gehört zu uns!“ Die Züchterin ist überrascht und ringt nach Worten. Das hätte sie nicht erwartet. Sie hat ja noch keine Fotos geschickt. Ich erkläre ihr in kurzen, klaren Sätzen warum ich mir so sicher bin. „Ich habe eine Gänsehaut!“ sagt sie und lacht freudig. Wir klären die weitere Vorgangsweise und verabschieden uns.

Irida ist am Kaffeetrinken mit unserer langjährigen Reinigungsfee. Lotte hat ebenfalls einen Hund und besitzt langjährige Hundeerfahrung. Einige Male war sie der Hundesitter von Lucky. Irida lacht und scheint nicht sonderlich überrascht, jedoch sehr erfreut. Lotte sagt: „vorgestern bin ich an eurer Haustüre Hundegebell gehört, und zwar deutlich im Haus und nicht außerhalb! Enttäuscht musste ich zur Kenntnis nehmen, dass entgegen meiner Erwartung doch noch kein „neuer“ Hund bei euch ist.“ Weder Irida noch ich sind über ihre Aussage erstaunt. Natürlich, dann war Lucky in diesem Moment bereits im Haus! Zumindest energetisch!

Die Fotos treffen ein. Gespannt betrachten wir die ersten Bilder von Luna. Luna werden wir sie nennen. Wir sind begeistert. Die starke Energie meldet sich wieder. Ein untrügliches Zeichen: ja, das ist Lucky! Ich rufe die Züchterin an und bedanke mich für die Fotos. Dabei erwähne ich, dass wir unseren Welpen Luna nennen werden. Die Züchterin ruft überrascht: „Luna heißt ihre Mutter! Zudem heißt unsere junge Hündin laut Stammbaum Belluna!“ Nein, Zufälle gibt es keine. Jetzt ist die Züchterin in der Tat sprachlos. Wir vereinbaren den Abholtermin auf 3./4. Dezember, also in einer Woche.

Die Adresse der Züchterin lautet: W. Moser, Zwinger vom Engelstor. Wow, auch noch Engelstor. Da passt ja wieder einiges, nein alles zusammen!

Unsere Freude ist riesengroß. Am Nachmittag treffen weitere Fotos ein. Per E-Mail fixieren wir den Kauf und die Modalitäten. Einen Wunsch haben, ihn freisetzen, der Geistigen Welt übergeben und vertrauensvoll geduldig auf die Erfüllung warten – das ist der Schlüssel! So schnell kann das „Wunder“, können die „Wunder“ geschehen!

Ich erkundige mich nach einem Welpen Kurs in einer nahegelegenen Hundeschule. Der nächste Kurs beginnt am 5. Dezember. Dieser Termin kommt für Luna zu früh.

Gestern habe ich eine E-Mail der Hundetrainerin erhalten. Darin teilt sie die Verschiebung des Termins auf 12. Dezember mit. Ideal! Passt genau für Luna!

Übrigens: Luna ist am 9. Oktober auf die Welt gekommen, einen Tag nach der klaren Botschaft. Sie hat sich nach der Vollmondnacht am 24./25. November bei uns gemeldet – in einer Vollmondnacht hat sich Lucky verabschiedet ……

Wenn ich vor ein, zwei Jahren über die Geschehnisse mit Lucky/Luna aus einem Buch erfahren hätte, ich hätte alles als „erfunden“ und als Phantasiegebilde abgetan…..

Aber heute, ja heute weiß ich viel mehr über die Geistige Welt, über die Abläufe, über die Zusammenhänge usw. Daher überrascht mich das Ganze nicht, nein es bestätigt lediglich das was wirklich ist.

Leave your comments

Post comment as a guest

0

Comments (9513)

Load Previous Comments