Tagebuchauszug 16. Mai 2016

Ich habe sehr gut geschlafen. Doch etwas erstaunt nehme ich zur Kenntnis dass sich der Eckzahn beruhigt hat! Danke! Danke! Danke! Obwohl heute Feiertag ist begebe ich mich mit Luna ins Büro. Ich habe vor heute die Maßaufnahme im Altbau durchzuführen. Dies ist die Grundlage für die weiteren Arbeiten an der Baueingabe. Ich treffe Michi. Wir reden miteinander. Dabei kommt deutlich seine Akzeptanz, ja seine Liebe gegenüber Luna hervor. Danke! JJJ

 

Anstatt die Maßaufnahme zu beginnen schreibe ich im Creator-Tagebuch. Dabei spüre ich wiederum starke Energien. Teilweise so als würde ich das Ganze nochmals erleben. Das Schreiben gelingt leicht und locker. Ich starte zu einer Gassi Runde mit Luna. Heute lässt sie sich gut an der Leine führen, so als wäre es das „Normalste“ auf der Welt. Da kommt Freude auf! Wir kommen entspannt nach Hause. Der richtige Zeitpunkt vor dem Mittagessen mit der Maßaufnahme zu beginnen. Erstaunlich wie locker und einfach das geht. Mit Ruhe, Gelassenheit, der langjährigen Erfahrung, dem tausendfachen „Üben“ geschieht es wie von selbst. Hurra! Und ich habe mich vorher mit vielen verstandsmäßigen Einwänden „gewehrt“ die Maßaufnahme durchzuführen. Rasch bemerke ich dass die vorhandene alte Bauskizze nicht mit den tatsächlichen Gegebenheiten übereinstimmt. Am Freitag hatte sich dies im Vergleich mit anderen bestehenden Plänen bereits angedeutet. Daher habe ich die m²-Anzahl von den ursprünglich berechneten 70 m² Fläche auf mindestens 80 m² korrigiert. Tatsächlich umfasst der Umbau mindestens 92 m². Eine angenehme Überraschung. Über 20 m² mehr an Fläche kommen uns natürlich sehr zu gute. Freudestrahlend berichte ich Irida über den ach so leichten Verlauf und die „wundersame“ Flächenvermehrung.

Wir verbringen unsere Mittagspause im Wintergarten. Nach wenigen Minuten spüre ich kühle Luftzüge. Ein deutliches Zeichen der Anwesenheit von Erzengel Michael. Deutlich höre ich seine Worte, diesmal in „Hochdeutsch“ gesprochen: „Luna ist durch den großzügigen Freilauf bei den Spaziergängen überfordert. Sie ist noch ein kleines Wesen und soll sich auf die vielfältigen Gerüche, Geräusche, die laufend wechselnden optischen Eindrücke, die unbekannte Gegend, das unbekannte Terrain konzentrieren. Nimmt sie vermehrt an die Rollleine und gönnt ihr zwischendurch einen kurzen, überschaubaren Freilauf. Sie wird es euch danken. Zu welchem Zeitpunkt du die Rollleine oder die kurze Leine einsetzen sollst überlässt du am besten deiner Intuition, deinem Bauchgefühl.“ Nach einer kurzen Pause meldet sich Erzengel Michael nochmals: „Irida empfängt soeben Besuch von ihren Großeltern väterlicherseits. Sie wollen sich für ihr Verhalten entschuldigen. Genaueres brauchst du nicht zu wissen, das ist Sache von Irida und ihren Großeltern.“ Ich „sehe“ die Großeltern vor der schlafenden Irida stehen, auch ihren Vater kann ich kurz erkennen. Der Großvater ist ein wuchtiger 2-Meter-Mann, die Großmutter wohl nicht viel über 1,5 m groß. Ein interessanter Anblick.

Luna hat genug geschlafen und weckt Irida auf. Ich habe nicht geschlafen und fühle mich doch bestens ausgeruht. Ich erzähle Irida von dem soeben Geschehenen. Sie hat tief geschlafen und nichts mitbekommen. Allerdings hat sie vor dem Einschlafen Atemübungen gemacht in dem sie bewusst „Altes“ nicht mehr „Gebrauchtes“ bzw. deren Energie ausgeatmet und als transformierte Energien wieder eingeatmet hat. Nun ja, das Ergebnis ist bekannt.

Wir fahren nach Dornbirn und absolvieren eine Runde an der Dornbirner Ach. Heute verwende ich die Rollleine. Mit ausgezeichnetem Erfolg. Alle drei sind entspannt, Luna flitzt umher und ist doch mit mir verbunden. Also muss sie nicht die ganze Verantwortung tragen! Toll! Danke! Gegen vier Uhr nachmittags klingelt Michi an der Haustüre und bittet um unseren Schlüssel. Er und Ramona haben sich quasi aus ihrer Wohnung ausgeschlossen. Wir lachen und nehmen dies zum Anlass mit nach draußen zu gehen. Luna kommt voll auf ihre Rechnung. Michi beschäftigt sich mit großer Freude mit ihr. Schön, diese Entwicklung miterleben zu dürfen. Danke! Danke! Danke! JJJ

Leave your comments

Post comment as a guest

0

Comments (6165)

Load Previous Comments