Tagebuchauszug 17. Oktober 2016 Thema Geistige Welt Seele Verstand

Tagebuchauszug vom 17. Oktober 2016

Vor drei Tagen habe ich mich bewusst mit der Geistigen Welt verbunden und einige Fragen gestellt. Allerdings kann ich mich zum jetzigen Zeitpunkt „verstandesmäßig“ nicht mehr genau daran erinnern was ich gefragt habe. Die Geistige Welt hat jedenfalls ausführlich geantwortet.

 

Ich weiß, unter anderem ist es wieder um meine bestehende Online-Verbindung zur Geistigen Welt gegangen. Ab und zu glaube ich nicht zwischen den Eingebungen, den „Worten“ meiner Seele und meinem Verstand unterscheiden zu können. Besonders wenn ich mir nicht sicher bin welche der sich bietenden Entscheidung ich treffen soll. Jetzt beim Aufschreiben fällt mir auf: sind die Worte der Geistigen Welt und die Worte meiner Seele „verschieden“, stammen sie jeweils aus der Geistigen Welt oder von meiner Seele, oder haben beide denselben Ursprung? Gibt es „nur“ die Seele die „alles“ weiß und mir (wer bin ich in diesem Moment?) weitergibt? Oder „holt“ sich meine Seele die Informationen (wenn nötig) aus der Geistigen Welt? Bittet meine Seele um Hilfe bei der Geistigen Welt oder bittet mein Verstand?

Fragen über Fragen! Ist es nicht so dass meine Seele in Online-Verbindung mit dem Ursprung steht, alle Informationen abrufen kann, mein Verstand diese Fakten immer mehr versteht und sich „unterordnet“, sich nur noch auf die Dinge konzentriert für die er wirklich zuständig ist? Sind daher die Worte der Geistigen Welt und die meiner Seele die „gleichen“? Oh, bei diesen Überlegungen, ja das sind Überlegungen heißt es aufpassen damit der Verstand nicht etwas verstehen will was mit dem Verstand nicht zu begreifen ist. Was ist jetzt wirklich was?

Ich vertraue darauf auf dem richtigen Weg zu sein. In jedem Augenblick bin ich mit meinem Ursprung, mit Gott, mit der Allmacht verbunden und ein Teil dessen. Meine Seele – ja, das bin ich! – ist  auf der Erde inkarniert um die unendliche Liebe zu erfahren auf einem Weg der aus Höhen und Tiefen zu bestehen scheint, dabei stets auf die Hilfe von Gott, der Geistigen Welt zählen und diese jederzeit in Anspruch nehmen darf. Ja, so ist das! Danke! Danke! Danke! JJJ

Leave your comments

Post comment as a guest

0

Comments (11480)

Load Previous Comments